Softball an der Ruhr: Die Mülheim Mavericks

Erster Test im neuen Jahr

News

Am 25. März luden die Liganeulinge Hilden Wains nach Düsseldorf in den wunderschönen Ballpark der Senators ein, der im Sonnenschein mit frischem Rasen zu einem Auftakt nach Maß anspornte.

Die Mavericks haben sich in der Offseason als gesamte Mannschaft kaum zum Zwecke des Softballspielens gesehen, machten aber einen guten Teameindruck und reisten inklusive Neuzugang Manuel von der Au an - nicht unbedingt um zu siegen, aber um wieder das Gefühl für den Ball, den Schläger und das Feld zu bekommen. Neben dem Neuzugang ,der sich direkt als Catcher ins Zeug warf und dabei eine gute Figur machte, traten neben den beiden Coaches Thea (P) und Timo (1st) die Mavericks mit folgender Aufstellung an: Kusi (DH), Louisa (2nd), Olli (SS), Kieran (3rd), Dom (LF), Pat (CF) und Saskia (RF). Gegen die Wains also mit nur wenig Experimenten und aufgrund guter Schlagstärke und mit gutem Baserunning von Beginn an führend, konnten die Mavericks ihre gewohnt gute Stimmung in einen deutlichen Sieg umwandeln. Dabei ist vor allem der Homerun von Kieran zu erwähnen, der ihn so freute, dass er den Schläger gleich mit um die Bases schleppte.

Im 2. Spiel ging es dann gegen die weitaus stärkeren Krefeld Crows. Die geplanten Experimente in der Aufstellung erwiesen sich als Punkte an denen noch gearbeitet werden muss. Während Pat als Pichter nur ein gutes Inning, ummantelt von zwei schwächeren hinlegte, musste Saskia der Position 1st Base Tribut zollen. Olli riss sich zwar im Center Field sprichtwörtlich ein Bein aus, konnte aber auch nicht viel anrichten gegen Bälle die meist sehr weit flogen. Das Hitting der Crows dominierte das Spiel. Positiv zu erwähnen ist das zweite, defensive Inning, dass schnell und ohne Punkte verlief, als auch das Hitting zu Beginn des Spiels.

Am Ende waren die Coaches und die Spieler zumindest guter Dinge. Skipper Timo zitierte noch kurz den Film "Moneyball" (irgendwas von when was losing fun?) - das Team nickte, einige aus Überzeugung, einige um überzeugt auszusehen - und die gute alte STIMMUNG war wieder auf dem bekannten Mavericksniveau.

Noch eine Woche Hallentraining, dann die Fortbildung in Köln für einen Teil der Mannschaft und schließlich geht es dann im April raus auf den Platz. Die Mavericks freuen sich und sind startklar.