Pirates Blues zu Gast in Mülheim

Am Sonntag, den 02. August, fand auf dem Sportplatz Mintarder Straße der nächste Spieltag der Ruhrfunliga statt. Zu Gast waren die Cologne Blues und die Siegen Pirates - wäre die Mischung zu Pirates Blues nicht ein idealer Bandname? :) Mit den Siegen Pirates war der Vorjahresmeister zu Gast und die Cologne Blues traten dieses Jahr in dieser Konstellation das erste Mal zur Ruhrfunliga an.

 

Das erste Spiel des Tages bestritt Siegen mit Mülheim. Mülheim ging zu erst an den Schlag und hatte in der Offensive Schwierigkeiten aufeinanderfolgende Schläge zu einem Punkt zu verwandeln. So kamen zwar in jedem Durchgang Spieler auf Base, im dritten Durchgang waren sogar alle drei Bases besetzt, aber erst im letzten (fünften) Spieldurchgang konnte Mülheim 3 Punkte erspielen. Der amtierende Meister hatte diese Probleme nicht und punktete reichlich. Insbesondere im dritten und fünften Abschnitt wackelte die Mülheimer Defensive mit 7 und 9 zugelassenen Punkte. Siegen kam insgesamt zu einem ungehinderten Spielendstand von 22:03. Auf Mülheimer Seite freute man sich dennoch über gelungene Aktionen, so blieb ein spektakulärer Fang von Luke auch den Siegenern in Erinnerung.

Cologne Blues und Siegen Pirates lautete die zweite Partie des Tages. Durch das erste Spiel vorgewarnt starteten die Blues konzentriert in die Partie und führten nach dem ersten Durchgang 00:01. Allerdings gingen die Piraten dann auf Enterkurs und erzielten in den folgenden vier Durchgängen 22 Punkte. Zwar konnten die Blues im dritten Durchgang eine kleine Aufholjagd starten, die jedoch mit lediglich 3 Punkten zu knapp ausfiel. Das Spiel endete wiederum mit einem unangefochtenen 04:22-Sieg für Siegen.

Nachdem Blues und Mavericks ihre ersten Spiele jeweils deutlich verloren hatten, gab es im dritten Spiel des Tages für beide Mannschaften die Möglichkeit einen Sieg einzufahren. Über insgesamt fünf gespielte Durchgänge sollten die Zuschauer ein spannendes Spiel sehen. Zu Beginn sah es so aus, als ob Mülheim das Spiel gewinnen könnte, so führten die Mavericks nach dem dritten Durchgang mit einem kleinen Vorsprung 03:07. Allerdings führten eine gute Schlagleistung der Blues und einige Fehler in der Verteidigung auf Mülheimer Seite zu einem Zwischenstand von 08:07. Die Cologne Blues waren in Führung gegangen. Im Nachschlag konterten dann die Mavericks mit drei Punkten zu einem Stand von 08:10. Im letzten Durchgang machten es die Blues noch einmal spannend und drohten mit Läufern auf den Bases zu punkten – konnten aber vor dem dritten Aus keine weiteren Punkte erzielen. Die Mavericks erzielten dann noch drei weitere Punkte zum Endstand von 08:13 und freuen sich über den zweiten Sieg in der Saison 2015.

 

Aktualisiert (Montag, den 03. August 2015 um 11:49 Uhr)